Angebot!

Kunstkalender „Das Kooikerhondje 2024“

Ursprünglicher Preis war: 25,00 €Neuer Preis: Aktueller Preis ist: 20,00 €.

3 vorrätig

Beschreibung

Ein wirklich ganz besondere Kalender! Mit dem Kooikerhondje durch´s Jahr. Ein wunderbares Geschenk – entweder für jemand anders, oder einfach mal für sich selber!

  • DinA3
  • Keine Wochentagsangaben, daher als „immerwährender Kaldender“ weit über 2024 hinaus nutzbar.

——————————————————————————————————————-

Die Fotografin Lucie Maršíková über die Entstehung dieses großartigen Werkes:

Kalender Kooikerhondje 2024: Wenn Liebe auf Leidenschaft trifft

Lucie Maršíková, Fotografin, Züchterin und Vorsitzende des tschechischen Kooikerhondje-Clubs

Was passiert, wenn sich die Liebe zum Kooikerhondje mit der Leidenschaft für die Fotografie verbindet? Das Ergebnis ist ein Kalender, der diese edle holländische Rasse, deren Geschichte bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht, wie auf den Gemälden der alten holländischen Maler abbildet.

Vor 10 Jahren habe ich mich in die Kooiker verliebt und es ist die Liebe meines Lebens. Zuerst hatte ich einen Rüden, dann den nächsten, danach kam meine erste Hündin und vor zwei Jahren die zweite. Ich liebe sie wegen ihres Wesens, ihrer Klugheit, ihrer Natürlichkeit und der Liebe, die sie an ihre Menschen weitergeben. Da ich auch ein professionelle Fotografin bin, mache ich oft Fotos von ihnen. In der Vergangenheit habe ich bereits zwei Kalender über ihr tägliches Leben fotografiert. Aber dieser ist anders.

Er zeigt die edle Natur der Kooikerhondje-Rasse und geht zurück zu ihren Wurzeln, wie sie von Malern wie Jan Steen im 17. Jahrhundert dargestellt wurden. Aber wie bringt man die Atmosphäre der Gemälde der holländischen Meister in die Fotografie? Stundenlange Suche nach den richtigen Requisiten in Filmstudios, Casting von Hundemodellen der tschechischen Kooikerhondje-Züchter, zwei Shooting-Tage und weitere Tage des Nachdenkens darüber, wie die endgültigen Fotos aussehen sollten.

 

Das gesamte Projekt der Aufnahmen für den Kalender dauerte mehrere Wochen. Am Anfang war es notwendig, die richtigen Hundemodelle auszuwählen, um die Rasse Kooikerhondje gut zu repräsentieren. Letztendlich sind 6 Hündinnen und 6 Rüden im Kalender zu sehen, die alle aus tschechischen Zuchtstätten stammen. Gleichzeitig habe ich versucht, den Kalender lebendig und farbenfroh zu gestalten, also habe ich einige Kinder aus den Familien der Hunde mit einbezogen.

Ein Termin für das Fotoshooting wurde festgelegt und es begann ein Marathon der Suche nach Möbeln, Requisiten, Vorhängen, Kleidern für die Kinder, künstlichen und lebenden Blumen. Für jedes Foto wurde eine Skizze mit einer Beschreibung aller Details der Szene und ihrer Farbkombination angefertigt. Es folgten zwei Tage der Requisitensuche in den Barrandov-Filmstudios, wo man praktisch alles nicht nur für ein ähnliches Shooting, sondern auch für einen Spielfilm finden kann.

Ich musste an viele Details im Voraus denken – zum Beispiel musste ich für die Aprilszene mit den Tulpen Blumen im Voraus kaufen, damit sie am Drehtag richtig überhängen. Ich bestellte sie 14 Tage vor dem Shooting und arbeitete mit meinem Floristen zusammen, um die Farbe der Tulpen so gut wie möglich an den rosa Vorhang anzupassen.

Eine ausgestopfte Ente für die Februarszene zu finden, erwies sich als eine der schwierigsten Aufgaben. Ich habe einige befreundete Jäger, an die ich mich wandte, aber irgendwann schien es einfacher zu sein, ein Wildschwein oder Zebra zu bekommen als eine Ente. Schließlich gelang es mir, eine in der Kooikerhondje-Gemeinschaft aufzutreiben, wobei einer der Kooikerfreunde sie aus dem Schulkabinett auslieh und in mein Studio brachte.

Bei den Aufnahmen selbst wurde an vielen Dingen gefeilt, aber die größte Improvisation war eine komplette Änderung der Apfelszene im September, die mir vor dem Shooting nicht mehr gefiel, so dass ich sie in letzter Minute noch einmal komplett überarbeitete. Ich war von der neuen Szene so begeistert, dass ich sie schließlich für die erste Seite ausgewählt habe. Die Szene in letzter Minute noch einmal zu fotografieren, war ein ziemlicher Adrenalinstoß, denn wir hatten nur eine Stunde Zeit, um jeden Hund zu filmen und die Szene einzurichten, und dann stand eine andere Familie vor der Tür.

Es gibt viele schöne und lustige Geschichten von dem Fotoshooting, aber ich möchte nur eine erwähnen – das Januarfoto von Hund und Katze. Mehrere Leute fragten mich, wie ich die beiden auf einem Foto zusammenhalten konnte und ob da

eine Menge Photoshop-Retusche dahintersteckt. Aber die beiden sind zusammen aufgewachsen, seit sie klein waren, und haben nicht das geringste Problem damit, zusammen auf einem Foto zu posieren.

 

Das Shooting selbst fand in meinem Studio in der Nähe von Prag mit der Hilfe einiger wunderbarer Menschen statt, ohne die der Kalender nicht zustande gekommen wäre. Anfang August hatte ich ein noch größeres Vergnügen – die offizielle Vorstellung des Kalenders mit vielen Menschen aus unserer Kooikerhondje-Gemeinschaft. Und angesichts des wunderbaren Feedbacks nimmt die Form des Kalenders für 2025 in meinem Kopf bereits Gestalt an.

Anm. des Vorstands: Wir freuen uns, Euch diesen zauberhaften Kunstkalender ab sofort in unserem DCK Fanshop anbieten zu können!

Zusätzliche Informationen

Gewicht 2 kg